- Micro-Needling -

Auch CIT (Collagen-lnduktionstherapie) Derma-Akupunktur-Methode: Erstmalig in den 90-er Jahren angewandt, es werden mit sehr dünnen sterilen Nadeln zahlreich Microverletzungen gesetzt. Die Länge der Nadeln (0,25 - 2,5 mm) bestimmt die Eindringtiefe und den später ausgelösten Effekt. Im Rahmen der Wundheilung kommt es zur Freisetzung von Botenstoffen, die eine Stimulation zur Bildung von neuen Kollagen- und Elastinfasern auf neuen Gefäßen bewirkt. Hierdurch kommt es zu einer Zunahme der Hautdicke und einem Remodeling der Haut. Besonders wichtig ist der Aspekt, dass es bei dieser Behandlungsform zu keiner Narbenbildung oder zu späteren Fehlpigmentationen (Hypo oder Hyper) kommt. Da die Epidermis nicht beschädigt wird, kommt es zu kurzen Regenerationszeiten von wenigen Tagen.

Indikationen: Falten im Gesicht, Hals Handrücken, sonnengeschädigte Altershaut, Narben verschiedenster Art, insbesondre Aknenarben, schmerzhafte Keloide, Schwangerschaftsstreifen (Striae), gestörte Pigmentierung (Altersflecken, Melasma), großporige Haut.